home

In Baden-Württemberg gibt es z.Zt. 60 Hector-Kinderakademien. Sie werden durch die Hector-Stiftung finanziert und haben die Förderung von besonders begabten Grundschulkindern in dem sog. MINT-Bereich als Ziel.

Im Rahmen der Begabtenförderung des Landes besteht eine Vereinbarung zwischen dem Kultusministerium und der Hector-Stiftung.

Die Hector-Kinderakademien arbeiten eigenverantwortlich und werden von einer wissenschaftlichen Begleitung evaluiert.

Wir haben uns 2012 beworben und gemeinsam mit dem Staatlichem Schulamt und der Stadt Tübingen den Antrag gestellt. Seit dem Schuljahr 2012/2013 ist unsere Schule Standort der Hector Kinderakademie und bietet somit allen Tübinger Grundschülerinnen und Grundschüler, welche die Voraussetzungen erfüllen, eine Möglichkeit an diesen sog. Enrichementangeboten teilzunehmen.

Bei Hector-Kinderakademien handelt es sich um ein freiwilliges, zusätzliches Angebot neben Kindergärten und Schulen zur Hochbegabtenförderung für Grundschulkinder mit dem Ziel einer ganzheitlichen Förderung. Dies geschieht durch einen Einstieg in neue und die Vertiefung bereits vorhandener Wissensgebiete sowie durch die Entdeckung und den Ausbau persönlicher Begabungsschwerpunkte. Darüber hinaus sollen die Schüler zu selbstständigem und entdeckendem Arbeiten angeregt und ihre Sozialkompetenz gefördert werden. Die Hector-Kinderakademien wollen soziale und intellektuelle Herausforderungen schaffen, begabte Kinder und Jugendliche miteinander in Kontakt bringen und deren Interessen und Kenntnisse erweitern.

 

Hier geht es zur Homepage der Hector Kinderakademie Tübingen.